Unsere Kirchenglocken läuten jeden Freitag,  

es ist „5 vor 12“: Bewahrung der Schöpfung!

 

Es vergeht kein Tag mehr an dem uns das Thema Klimawandel nicht begegnet, in den Nachrichten, in Informationssendungen im Fernsehen, in den Zeitungen, Zeitschriften und in den sozialen Medien und in Gesprächen miteinander. 

Wir sind alle betroffen und aufgefordert unseren Beitrag zu leisten!


Unsere "Kirchen-Blüten-Insekten-Fledermauswiese" hat sich im Laufe der letzten Wochen immer wieder verändert. 

Einen "Blick in die Wiese" bietet dieser kleine YouTube-Clip - und die Fledermäuse sind auch dabei 😉


Klimaschutz in der eigenen Gemeinde?  Wir weisen gerne auf die Veranstaltung (Online /Videoveranstaltung) unserer "Klimakommune Fuldatal" am Mittwoch,  2. 6. in - eine Auswertung finden Sie hier:

https://fuldatal.de/aktuelles-infos/aktuelles/detail/zweite-klimaschutz-veranstaltung-mit-solocal-energy-e-v.html 

Mehr Veranstaltungen (auch in Fuldatal) zu "21 Tage Klimazukunft Nordhessen":

https://fuldatal.de/klimaschutz-menue/mitmachen.html

 



 Im Ausschuss Umweltverantwortung des Kirchenvorstandes arbeiten wir an Konzeptionen und einzelnen Projekten. Wir laden Sie ein, Ihre Erfahrungen, Interessen und Beobachtungen in der Gemeinde einzubringen.

 

Der Fuldataler Klimagipfel im Januar 2020 konnte leider nicht die erwünschte Fortsetzung finden. Lassen Sie uns über Beiträge, Nachfragen und Anregungen im Gespräch bleiben. Schreiben Sie uns oder sprechen Sie uns an:

Pfarrerin Küllmer, Pfarrer Küllmer, Egbert Weisheit (Umweltausschuss).

 

Die Kirchengemeinde betreibt eine Photovoltaik-Anlage (5 kWp) auf dem Pfarrhaus und wir  möchten mit den unten gezeigten Bild des Ertrags im Jahresgang die Bedeutung der dezentralen solaren Energiegewinnung (am Beispiel einer privaten Anlage, 3,5 kWp, Ausrichtung Süd) demonstrieren.

 

Unsere Gemeinderäume und die Kirche sind mittlerweile mit LED-Beleuchtung ausgerüstet. Wir machen sehr gute Erfahrungen damit.

 


Bewahrung der Schöpfung - der Kirchenvorstand ist aktiv!

 

Aus der Rasenfläche um die Ev. Kirche in Ihringshausen wird z. T. eine Blühwiese für Insekten und Fledermäuse - und für uns. 

 

Pflanzen und Tiere der Schöpfung bilden ein Nahrungsnetz dem wir eine Grundlage geben wollen.

 

Lesen Sie mehr darüber in der HNA - An Ahne, Espe und Fulda - am 29. 5. 2019.

 

Materialien für ein Memory oder Mobile mit Bildern "unserer" Pflanzen und Insekten finden Sie im Download-Ordner

 



Unsere Kirchengemeinde wurde am 19. 10. 2017 zum dritten Mal mit dem "Grünen Gockel" zertifiziert. Mit dem "Grünen Datenkonto" erarbeiten wir unseren Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung der Kirchengemeinde. 

Zur Zeit erarbeiten wir die Unterlagen für die erneute Zertifizierung im Laufe des Jahres

und laden Sie ein mitzumachen: eweisheit@arcor.de